Pressemeldungen 2015

60 Jahre aktion leben österreich

60 Jahre Beratung und Hilfe für schwangere Frauen – Bildungsarbeit – Eintreten für den Schutz des Lebens. Mit aktion leben ist nach wie vor zu rechnen. „Was uns auszeichnet ist die Verbindung von praktischer Arbeit und gesellschaftspolitischem Engagement“, so aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler. „Den Lebensanfang als bedeutsame Zeit zu sehen und zu stärken, ist unser großes Anliegen. Jedes Nachdenken über ein glückliches und gesundes Leben muss immer auch den Anfang miteinbeziehen. Darin sehen wir große Chancen für jeden Einzelnen wie die ganze Gesellschaft.“

 

Festveranstaltung am 12. November

Das Thema der Festveranstaltung lautet „Unsere Vision vom Kinderbekommen – Was brauchen Eltern und Kinder für einen guten Start“. Der unabhängige Verein aktion leben wird sein Leitmotiv anhand der aktuellen Themen Fortpflanzungsmedizin und Fördern von Bindung von Anfang an aufgreifen.

„Der vorgeburtliche Mensch ist eine eigenständige Person, natürlich auf das Engste verbunden mit seiner Mutter und ihrer Umgebung. Diese Verbundenheit zu stärken, wirkt in sein Leben wie in die ganze Gesellschaft. Wir sehen unsere Arbeit deshalb als Friedensarbeit“, betont aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler.

 

Kernthema Abtreibung

aktion leben ist mit dem Ziel gegründet worden, die Zahl der Schwangerschafts-abbrüche zu senken – durch Prävention, Bewusstseinsbildung und konkrete Hilfe. Diesem Ziel, aber auch den drei Arbeitsbereichen Schwangeren-Beratung, Bildungsarbeit und Eintreten für den Schutz des Lebens ist aktion leben bis heute treu geblieben.

 

Martina Kronthaler: „Wir erleben , dass einseitig ein ‘Recht auf Abtreibung‘ propagiert wird, ohne Blick auf das Kind, die Verantwortung der Gesellschaft und letztendlich auch ohne weitere Angebote für Frauen, die wegen einer Schwangerschaft in eine Krise geraten. Das ist eine unsachgemäße Verkürzung der so schwierigen und sensiblen Thematik. Hinsehen und helfen ist unser Anspruch, den wir mit unserer Beratungsstelle tausendfach geleistet haben und nach wie vor tun. Unsere Beratung ist aus Überzeugung ergebnisoffen. Die Entscheidung muss immer die Frau treffen, am besten in Übereinstimmung mit ihrem Partner. Wir sind aber überzeugt, dass es wichtig ist, Räume für Überlegungen zu schaffen und wenn nötig Hilfe anzubieten. Und wir unterstützen Frauen, damit sie ihr Kind nicht abtreiben müssen, wenn sie das nicht wollen.“

 

Zukunftsthema Fortpflanzungsmedizin

Fortpflanzungsmedizin ist nicht zufällig eines der Themen, das aktion leben an ihrem Jubiläum aufgreift. „Wir sehen die Leistungen der Fortpflanzungsmedizin. Aber wir erkennen auch, dass die künstliche Befruchtung eine Art der Zeugung ist, die Kinder besonderen Belastungen aussetzt. Wir müssen das wissen, um diese Kinder besser zu unterstützen und Paare, die vor der Entscheidung stehen, umfassend darüber zu informieren. Wenn Kinder zur Ware werden, Frauen als Eizell-Lieferantinnen betrachtet oder als Leihmütter ausgebeutet werden, stellen wir uns energisch dagegen“, so Kronthaler.

 

Zukunftsthema vorgeburtliche Beziehungsföderung

In der vorgeburtlichen Bindungsförderung sieht aktion leben eine enorme Chance für alle schwangeren Frauen. aktion leben etablierte diese Methode der Schwangeren-Begleitung mit Hilfe des Familienministeriums in Österreich und wird alles daran setzen, sie weiter auszubauen: „Wir bieten die vorgeburtliche Beziehungsförderung mit großem Erfolg in unserer Beratungsstelle an. Die positiven Effekte für Kinder und Mütter sind enorm, es gibt kaum Frühgeburten und kaum postpartale Depressionen nach dieser besonderen Begleitung.“

 

Leistungen von aktion leben österreich

Beratungsstelle:

Die Schwangeren-Beratungsstelle der aktion leben ist sowohl vom Umfang wie auch vom Angebot laufend gewachsen. Etwa 500 Frauen pro Jahr nützen derzeit das umfangreiche, kostenlose Angebot. Frauen können bis zum zweiten Geburtstag des Kindes von aktion leben begleitet werden.

 

Bildungsarbeit:

Vielfältige Bildungsangebote zum Leben vor der Geburt sowiezu Sexualpädagogik mit den Schwerpunkten „ungewollter Schwangerschaften“, „Pubertät“ , „Fruchtbarkeit“ sind Inhalte der Präventionsarbeit von aktion leben. Etwa 100 Workshops pro Jahr führt aktion leben österreich durch. Besonderen Stellenwert hat die Erlebnis-Ausstellung „LebenErleben“, die aktion leben in Kooperation mit den aktion leben-Bundesländer-Vereinen österreichweit anbietet. Inhalt sind das vorgeburtliche Leben und die körperliche wie seelische Verbundenheit von Kind und Mutter.

 

Öffentlichkeitsarbeit:

Die Broschüren der aktion leben geben einen Einblick in die Themenpalette. Sie reichen von Schwangerschaftskonflikten über bioethische Themen, Pränataldiagnostik und Fortpflanzungsmedizin bis hin zur vorgeburtlichen Bindung. Ein info-dienst bio-ethik wird vierteljährlich herausgegeben. Über Bürgerinitiativen werden gesellschaftspolitische Themen transportiert. Erfolgreich ist derzeit die Parlamentarische Bürgerinitiative „Fakten helfen!“, eine Bürgerinitiative für mehr Wissen über Schwangerschaftsabbrüche. Seit Jahren hat keine Initiative so viele Unterschriften bekommen. Demnächst wird im Parlament darüber verhandelt werden. Alle Infos unter www.fakten-helfen.at.

 

Unabhängig durch Spenden

aktion leben führt eine geförderte Familienberatungsstelle. Rund 85 Prozent des Budgets des Vereins wird aber durch Spenden erbracht, was eine große Unabhängigkeit gewährleistet, aber immer auch Unsicherheit mit sich bringt.: „Wir finanzieren unser umfangreiches Angebot fast ausschließlich durch Spendenmittel, seit 60 Jahren. Das ist eine große Leistung nicht nur von uns, sondern von allen Menschen, die sich für aktion leben als Spender und Förderer sowie ehrenamtlich einsetzen“, betont Kronthaler.

 

Festveranstaltung

60 Jahre aktion leben – „Unsere Vision vom Kinderbekommen – Was brauchen Eltern und Kinder für einen guten Start“. Donnerstag, 12. November 2015, Raiffeisenhaus, 1020 Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, Festsaal 20. Stock.

 

Das Programm finden Sie hier.

DANKE

 
 

IMMER INFORMIERT

Jetzt gratis die aktion leben-Zeitung abonnieren!

Unser Informationsblatt:

Jetzt gratis abonnieren!

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Newsletter abonnieren
Darstellung: