Dienstag 21. November 2017
Abschluss des aktion leben-Lehrganges in vorgeburtlicher Beziehungsförderung (© kathbild.at/Rupprecht)
Tätigkeitsbericht

Eckdaten aus dem Arbeitsjahr 2016

 

Das Jahr 2016 war für die Beratung ein wichtiges Jahr.:

  • Steigerung aller Zahlen in der Beratung: die Nachfrage nach unserer Schwangeren-Beratung nahm auf hohem Niveau nochmals zu.
    • 2.412 persönliche Beratungsgespräche mit 900 Frauen und ihren Familien
    • 2.810 telefonische Anfragen
    • 200 Beratungen per E-Mail
    • 576 Mal Sachspenden aus dem Lager der aktion leben
  • Die "vorgeburtliche Beziehungsförderung" halten wir für eine wesentliche Methode um die Mutter-Kind-Beziehung auch in Krisensituationen zu festigen. 2016 wurde die positive Wirkung dieser Methode wissenschaftlich bestätigt. Einigen Frauen konnten wir die intensive Schwangerenbegleitung stark ermäßigt anbieten.
  • Wie wirken sich Schwangerschaftskonflikte auf die Bindung zum Kind aus? Zu diesem Thema veranstalteten wir 2016 eine Fachtagung, die großes Interesse hervorrief.

Unsere Bildungsabteilung war sehr gefragt:

  • 99 Vorträge und Workshops von aktion leben wurden gebucht, Spitzenreiter war unser sexualpädagogischer Workshop "Let's talk about love"
  • Mit unserer mobilen Mitmach-Ausstellung "leben erleben", die in ganz Österreich gebucht werden kann, reisten wir erstmals nach Deutschland.
  • Neu im Portfolio ist unser Workshop "Wenn die Spannung steigt?", mit dem wir Jugendlichen vermitteln wollen, dass auch in emotionalen Situationen Kommunikation möglich und wichtig ist.

Wir warben auch 2016 für unsere Anliegen:

  • Zum „Tag des Lebens“ führten wir wieder unsere Charity-Aktion "Überraschung des Lebens" durch. Viele Sachspenden und ehrenamtliche Helfer und Helferinnen ermöglichten es uns, 3.900 Überraschungs-Packerl zu befüllen und zu verteilen.
  • Unsere Bürgerinitiative "Fakteln helfen!" nahm die nächste Hürde und wurde einem Ausschuss zugewiesen. Zahlreiche Stellungnahmen dazu gingen ein und bestätigten die Notwendigkeit einer verlässlichen Datenerhebung zu Schwangerschaftsabbrüchen.
  • Mit einer Homepage über Leihmutterschaft wirken wir der Vorstellung entgegen, Kinder könnten problemlos von einer Leihmutter ausgetragen werden. Wir sind die Stimme von Frauen und Kindern, die sonst nicht gehört wird.

Mehr dazu und über die umfangreiche inhaltliche Arbeit erfahren Sie im vollständigen Tätigkeitsbericht.

 

>> vollständiger Tätigkeitsbericht 2016 als PDF

 

Ältere Berichte:

 

>> vollständiger Tätigkeitsbericht 2015 als PDF

>> Finanzbericht 2015 als PDF

 

>> vollständiger Tätigkeitsbericht 2014 als PDF

>> Finanzbericht 2014 als PDF

 

>> vollständiger Tätigkeitsbericht 2013 als PDF

>> Finanzbericht 2013 als PDF


>> vollständiger Tätigkeitsbereicht 2012 als PDF
>> Finanzbericht 2012 als PDF

 

 

 

DANKE

Ihre Spende wirkt

 Ihre Spende an aktion leben österreich ist steuerlich absetzbar.
 

Immer informiert!

Abonnieren Sie gratis die Zeitung der aktion leben.

Unser Informationsblatt:

Jetzt gratis abonnieren!

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.aktionleben.at/