Mittwoch 19. Dezember 2018
© aktion leben österreich
Aktion Leben Österreich

aktion leben: Schwangerenberatung beste Investition

19.10.2018

„Der Wert von Schwangerenberatung wird oft unterschätzt. Dabei ist gerade die Zeit vor der Geburt sehr bedeutsam für das ganze weitere Leben eines Menschen“, sagt Dr. Gertraude Steindl, ehrenamtliche Präsidentin der aktion leben österreich. Im Rahmen der Fachtagung „Wozu Schwangerenberatung?“ am 18. Oktober in Wien erörterten ExpertInnen die Bedeutung und Nachhaltigkeit professioneller Schwangerenberatung.

Pränataldiagnostik: aktion leben warnt vor Verunsicherung

10.10.2018

NIPT – nicht invasive vorgeburtliche Bluttests – schaffen keine gesünderen Kinder, sondern nur verunsicherte Frauen. aktion leben fordert nach dem gestrigen Symposium des Ludwig Boltzmann- Instituts über „Nicht-invasive pränatale Tests (NIPT)" weitere Debatten und bessere psychosoziale Beratung der Frauen.

aktion leben lädt zur Tagung „Wozu Schwangerenberatung?“

27.9.2018

Mit der Tagung am 18. Oktober 2018 rückt aktion leben österreich den Wert von Schwangerenberatung in das öffentliche Bewusstsein. „Wir sind spezialisiert auf alle Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt und oft die ersten, die mögliche Probleme erkennen. Durch kompetente Hilfen und Vernetzung sorgen wir für sichere Bindungen, mehr Gesundheit und Freude während dieser sensiblen Lebensphase“, erklärt Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin von aktion leben österreich. Kritik übt die aktion leben an der mangelnden auch monetären Wertschätzung dieser gesellschaftlich bedeutenden Leistung durch die Politik.

Weltkindertag: Armut von Kindern beseitigen!

18.9.2018

aktion leben fordert zum Weltkindertag am 20. September klare Verbesserungen im Bereich des Unterhaltsvorschusses und eine Stärkung der Kinder- und Jugendhilfe. „Armut bei Kindern ist ein großes Problem, das zu wenig ernst genommen wird“, betont Mag.  Martina Kronthaler, Generalsekretärin von aktion leben österreich. „Wir müssen rasch nach Lösungen suchen!“

aktion leben: Erhöhte Familienbeihilfe für Menschen mit Behinderungen muss bleiben!

30.8.2018

aktion leben begrüßt den Plan des Familienministeriums, das Gesetz für den weiteren Bezug der erhöhten Familienbeihilfe für Menschen mit Behinderung rasch zu reparieren.

Kinderbetreuung muss höchste Priorität haben!

17.7.2018

„Gesellschaftspolitisch ist es vernünftig, einer verfügbaren, qualitativ hochstehenden Kinderbetreuung höchste Priorität einzuräumen“, betont Mag. Martina Kronthaler, Generalsekretärin von aktion leben anlässlich der Sparpläne bei Kindergärten.  

Kinderbekommen.at: Kritik an Reproduktionsmedizin ist berechtigt

3.7.2018

Die Plattform „kinderbekommen.at“ weist den Vorwurf von Wilfried Feichtinger zurück, sie diskreditiere die IVF. „kinderbekommen.at“ kritisiert einzelne Techniken der Reproduktionsmedizin, die Frauen- und Kinderrechte verletzten. Volle Transparenz und das Einhalten der Gesetze sind daher der Plattform besondere Anliegen.

40 Jahre Fortpflanzungsmedizin

2.7.2018

40 Jahre nach der Geburt des ersten IVF-Babys, Louise Brown, wurden die Methoden der künstlichen Befruchtung enorm erweitert. Die Plattform kinderbekommen.at – bestehend aus aktion leben, Katholischem Familienverband, Katholischer Aktion und der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Verbände – forderte heute in einer Pressekonferenz klare Grenzen und das Einhalten des Fortpflanzungsmedizin-Gesetzes.

60 Maßnahmen für ein lebensfreundliches Österreich

6.6.2018

aktion leben österreich legt ihren Maßnahmenkatalog für ein lebensfreundliches Österreich vor. Mit 60 konkreten Vorschlägen wendet sich der Verein an die Politik: „Es ist ein Zukunftsprogramm für mehr Wertschätzung dem Leben von Anfang an gegenüber“, betont Martina Kronthaler, Generalsekretärin der aktion leben österreich. 

aktion leben: Familienministerin Juliane Bogner-Strauß unterstützt Charity-Kampagne zum 40. Tag des Lebens

30.5.2018

„Schwangere Frauen brauchen vor allem in schwierigen Lebenssituationen besondere Unterstützung und Beratung. Mir ist es daher wichtig, Unterstützungsleistungen für Schwangere in Konflikt- oder Notsituationen zu forcieren“, sagt Dr. Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend anlässlich des 40. „Tag des Lebens“ zu aktion leben-Generalsekretärin Mag. Martina Kronthaler.

DANKE

Vielen Dank für Ihre Spende. Jeder Beitrag ist wichtig.

 Ihre Spende an aktion leben österreich ist steuerlich absetzbar.
 

IMMER INFORMIERT

Abonnieren Sie gratis die Zeitung der aktion leben.

Unser Informationsblatt:

Jetzt gratis abonnieren!

Kontakt

Hana Gamperl

Bitte vereinbaren Sie einen Beratungs-Termin.

 

Ansprechperson: 

Hana Gamperl

Tel. 01.512 52 21

 

 

Jetzt online spenden. Danke!

aktion leben österreich
A-1150 Wien, Diefenbachgasse 5/5
T: +43.1.512 52 21 | F: +43.1.512 52 21-25 | E: info@aktionleben.at
Darstellung:
http://www.aktionleben.at/